Sinnesstation Gewässerstrukturgüte

Betrachtet man einen Fluss, sind für jeden Beobachter bestimmte
Eigenschaften sichtbar. Fließt das Gewässer nur
geradeaus oder schlängelt es sich durch die Landschaft, ist
sein Ufer natürlich oder betoniert? Neun solcher Eigenschaften
sind in dieser Sinnesstation auf drehbaren Würfeln dargestellt.
Je besser diese Merkmale sind, desto wohler fühlen sich Lebewesen am und im Fluss. Auch der Mensch hat Vorteile. Der Erholungswert steigt mit dieser so genannten Gewässerstrukturgüte und der Hochwasserschutz ist effektiver.

Wer hier ein paar Minuten seiner Zeit der Ruhr widmet, erfährt, worauf es bei einem Fluss und seiner Renaturierung „ankommt“!

Diese Sinnesstation wurde gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern der Städtischen Realschule Neheim erarbeitet. Zukünftig dient sie als außerschulischer Lernort in den Fächern Biologie, Chemie und Physik.
Idee: Dr. Klaus-Dieter Christ, Lehrer

 

Pressebericht